Wolfsträne e.V. wurde mit dem "Sonderpreis der Bundeskanzlerin"

im startsocial-Jahrgang 2017/2018 ausgezeichnet

Dennoch hat mich ganz besonders eine Initiative berührt, die hilft, bei anderen Leid zu lindern, das man auch selbst erfahren hat – das Leid des persönlichen Verlusts eines lieben, nahestehenden Menschen. Hier Beistand zu leisten, ist ja alles andere als einfach. Initiativen, die Menschen mit ihrer Trauer nicht alleine lassen, sind sehr wichtig, aber auch schwierig. Deshalb gibt es diesmal den startsocial-Sonderpreis für eine solche Initiative.
Zum Engagement des Vereins gehört nicht nur ein immenses Einfühlungsvermögen, sondern auch Mut – Mut, sich dem zu stellen, was einem eigentlich unüberwindbar erscheint; auch Mut, auf andere zuzugehen, die mit ihrem Leid sehr beschäftigt sind und vielleicht manchmal auch harte Reaktionen zeigen.

 

Dies ist ein Auszug aus der Laudatio von Frau Dr. Merkel, die sie im Rahmen der Preisverleihung des 14. startsocial-Wettbewerbs am 20. Juni 2018 im Bundeskanzleramt vor Vertretern aus der freien Wirtschaft, Juroren, langjährigen startsocial-Unterstützern, Coaches und natürlich Vertretern der 25 Bundesfinalisten in Berlin gehalten hat. 

Logo_startsocial_300dpi_edited.png
i286541539327173296._szw1280h1280_.jpg
i286541539327144654._szw1280h1280_.jpg
Fotos: startsocial e.V. / Thomas Effinger

Das Video von der Preisverleihung

Ziemlich genau ein Jahr nach der für uns völlig überraschenden Auszeichnung mit dem "Sonderpreis der Bundeskanzlerin" im Rahmen des startsocial-Stipendiums hatten wir die große Ehre und wurden ein zweites Mal in das Bundeskanzleramt eingeladen. Mittlerweile schon als Alumni-Projekt durften wir bei einem Interview mit Johannes Büchs (fast alle Kinder kennen ihn als "Kann-es-Johannes" von KiKa) vor allen Projektteilnehmern, anderen Alumnis, den Vertretern aus Politik und Wirtschaft über unsere Entwicklung seit der Preisverleihung sprechen. Frau Dr. Merkel fand in ihrer Begrüßungsrede erneut sehr, sehr anerkennde Worte für unseren Verein.

Als Alumni-Projekt bei der startsocial-Preisverleihung 2019