1000 Fragen und keine Antworten?

Der Tod macht auch vor dem Kindergarten oder der Schule nicht halt.                         

Kinder trauen sich, Fragen zu stellen. Doch wer antwortet ihnen ehrlich und ohne Scheu, wenn es um das Thema Tod und Sterben geht? Viele Erwachsene sind unsicher, sprach-und hilflos. Doch Fachleute, die tagtäglich damit konfrontiert sind, können unbefangen und authentisch auf die kindliche Neugier eingehen.

Verlust und Vergänglichkeit sind für Kinder grundlegende Erfahrungen in ihrem Leben: Kinder interessieren sich in allen Lebensaltern für das Phänomen Tod. 

Ein Todesfall im Umfeld der Kinder oder Jugendlichen könnte im Kindergarten- oder Schulalltag Grund sein, sich gemeinsam mit den Themen Sterben und Tod zu beschäftigen, Erfahrungen auszutauschen, Trost und Verständnis aufzubringen. Aber auch ohne konkreten Anlass kann das Thema behandelt werden.

Für Kindergärten und Schulen (Grundschulen bis hin zu Berufsschulen) bieten wir verschiedene Projekte mit unterschiedlichen Modulen zum Themenbereich an.                                              

Jeder unserer Workshops kann sowohl kindgerecht als auch für Erwachsene gestaltet werden. Gerne führen wir, nach individueller Absprache, auch einen Workshop ganz nach Ihren Bedürfnissen durch. Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!