1. Ferienfahrt mit betroffenen Jugendlichen - August 2019

Wenn Sternschnuppen und Fledermeisen tief fliegen - sind (Wer)wölfe unterwegs. 

Zurück von einer 4-tägigen Fahrt in den Spreewald, sind unsere Haben-Seiten prall gefüllt.

So viele bereichernde Momente, unbeschwerte Stunden und gelebte Emotionen machen diese Tage für uns alle zu einer unvergesslichen Zeit:
Gemeinsame Mahlzeiten an einem liebevoll gedeckten Tisch, stundenlange Volleyball-Wettkämpfe, unzählbar, gespielte Werwolf-Runden, eine nervenaufreibende Paddeltour, Sternschnuppengucken im Maisfeld, Fledermäuse, die zu Fledermeisen werden... Lautes, durch den Wald schallendes, fröhliches Lachen. Leise, warme Tränen. Ganz viel Verbundenheit und Verständnis.

Danke an alle, die uns bei unserer Arbeit unterstützen und dadurch solche unbezahlbaren Momente erst möglich machen!!!

Auszeichnung mit dem Familienfreundlichkeitspreis

Und wieder sind wir mächtig stolz: Wir wurden im Rahmen der diesjährigen Verleihung des Familienfreundlichkeitspreises der Stadt Leipzig mit dem Sonderpreis der Kinderjury ausgezeichnet! Dieser Preis von Kindern für Kinder hat für uns einen sehr besonderen Stellenwert! 

Dass gerade die Kinder sich einem so vermeintlich schwierigen und traurigen Thema stellen, ist großartig und zeigt, dass sie selbst sehr genau nachvollziehen können, wie es Kindern geht, die einen solchen Schicksalsschlag zu verarbeiten haben. Im Rahmen ihres Interviews bei uns haben sie tiefgründige Fragen gestellt, sich in die Lage der Kinder hineinversetzt und in einer unserer Kindergruppen live erleben können, wie wir unsere Kinder begleiten.

Sommerfest 2019

Unter dem Motto "Wir sitzen alle im selben Boot" fand unser Sommerfest 2019 statt. Ein Drachenbootrennen und jede Menge Spiel und Spaß haben den Famiien ein paar unbeschwerte Stunden geschenkt. 

Als Alumni-Projekt bei der startsocial-Preisverleihung 2019

Ziemlich genau ein Jahr nach der für uns völlig überraschenden Auszeichnung mit dem "Sonderpreis der Bundeskanzlerin" im Rahmen des startsocial-Stipendiums hatten wir die große Ehre und wurden ein zweites Mal in das Bundeskanzleramt eingeladen. Mittlerweile schon als Alumni-Projekt durften wir bei einem Interview mit Johannes Büchs (fast alle Kinder kennen ihn als "Kann-es-Johannes von KiKa) vor allen Projektteilnehmern, anderen Alumnis, den Vertretern aus Politik und Wirtschaft über unsere Entwicklung seit der Preisverleihung sprechen. Frau Dr. Merkel fand in ihrer Begrüßungsrede erneut sehr, sehr anerkennde Worte für unseren Verein:

"Ich freue mich, Sie heute hier zu begrüßen – Herr Düsedau und liebe Coaches, diejenigen, die die Hauptsponsoren vertreten, und allen voran Sie, die Sie am Wettbewerb teilgenommen haben!
Frau Gärtner und Frau Enoch begrüße ich auch ganz herzlich! Sie haben letztes Jahr den startsocial-Sonderpreis erhalten – und zwar völlig zu Recht, wie uns auch gerade wieder bestätigt worden ist –, nämlich für das Projekt „Wolfsträne“. Das haben Sie heute noch einmal vorgestellt. Es ist schön, dass das weitergegeben wird. Denn in diesem Jahr sind ja wieder andere Menschen hier als im letzten Jahr. Sie sind mit Ihrem Verein für Kinder und Jugendliche, die Eltern oder Geschwister verloren haben, eine unglaubliche Stütze. Sie begleiten diese jungen Menschen und ihre Familien auf einem schwierigen Weg. Ich möchte Ihnen noch einmal ganz herzlich für diese Arbeit danken, die ja in diesem Jahr nicht einfacher geworden ist, als sie es im letzten Jahr war. Herzlichen Dank."

Fotos: startsocial e.V. / Thomas Effinger

13 frisch zertifizierte Trauerbegleiter für Kinder - September 2018

13 tolle Menschen - unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter - haben sich zum Trauerbegleiter für Kinder qualifiziert. 
Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die Ausbildungen bei Gudrun Huber von der Akademie Aidenried mehr als das sind. Es ist ein Aufrütteln, ein Fühlen, ein Begreifen, ein Erleben, ein Erlebnis, ein Verstehen, ein Reifen, ein Sein. 
So viele Menschen werden davon profitieren - die Teilnehmer selbst, deren Umfeld und vor allem die Kinder und Familien, die wir jetzt schon und auch in Zukunft durch Wolfsträne begleiten können. 

Dank Spenden war es uns möglich, diese Qualifizierung, die alle unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter absolvieren, durchzuführen. 
Ein besonderer Dank gilt in diesem Zusammenhang der Stiftung Leipzig hilft Kindern!!!

Nominierung für den Deutschen Engagementpreis

Als Gewinner des "Sonderpreis der Bundeskanzlerin" wurden wir von startsocial für den Deutschen Engagementpreis nominiert - eine Nominierung, über die wir uns sehr freuen, da es einmal mehr eine tolle Anerkennung unserer ehrenamtlichen Tätigkeit ist.

Nun stehen wir zur Wahl für den Publikumspreis - stimmt also bitte fleißig für uns ab:
www.deutscher-engagementpreis.de

 

Der Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Er würdigt das freiwillige Engagement und all jene, die dieses Engagement durch die Verleihung von Preisen unterstützen.

In den fünf Kategorien Chancen schaffen, Leben bewahren (in dieser Kategorie ist Wolfsträne nominiert), Generationen verbinden, Grenzen überwinden und Demokratie stärken wird jeweils ein Gewinner geehrt. Alle anderen Wettbewerbsteilnehmer haben darüberhinaus die Chance auf den Publikumspreis, über den im Herbst per Online-Voting öffentlich abgestimmt wird.

 

Foto: startsocial e.V. / Thomas Effinger

Ehrung mit dem "Sonderpreis der Bundeskanzlerin" 2018

Wolfsträne e.V. wurde mit dem "Sonderpreis der Bundeskanzlerin" im startsocial-Jahrgang 2017/2018 ausgezeichnet

"Dennoch hat mich ganz besonders eine Initiative berührt, die hilft, bei anderen Leid zu lindern, das man auch selbst erfahren hat – das Leid des persönlichen Verlusts eines lieben, nahestehenden Menschen. Hier Beistand zu leisten, ist ja alles andere als einfach. Initiativen, die Menschen mit ihrer Trauer nicht alleine lassen, sind sehr wichtig, aber auch schwierig. Deshalb gibt es diesmal den startsocial-Sonderpreis für eine solche Initiative.
Zum Engagement des Vereins gehört nicht nur ein immenses Einfühlungsvermögen, sondern auch Mut – Mut, sich dem zu stellen, was einem eigentlich unüberwindbar erscheint; auch Mut, auf andere zuzugehen, die mit ihrem Leid sehr beschäftigt sind und vielleicht manchmal auch harte Reaktionen zeigen."

 

Dies ist ein Auszug aus der Laudatio von Frau Dr. Merkel, die sie im Rahmen der Preisverleihung des 14. startsocial-Wettbewerbs am 20. Juni 2018 im Bundeskanzleramt vor Vertretern aus der freien Wirtschaft, Juroren, langjährigen startsocial-Unterstützern, Coaches und natürlich Vertretern der 25 Bundesfinalisten in Berlin gehalten hat. Mit jedem Satz wurde unsere Fassungslosigkeit größer, die Freudentränen stärker und die Beine wackeliger - denn es wurde mehr und mehr klar: der Verein, von dem die Bundeskanzlerin hier spricht, ist unser Verein! Ein Verein, der nicht einmal zwei Jahre besteht und sich mit einem Thema auseinandersetzt, das bisher nur sehr wenig Aufmerksamkeit erfährt. Daher macht es uns überglücklich und stolz, dass sich Frau Dr. Merkel persönlich Wolfsträne e.V. ausgesucht hat, um dieses Projekt mit ihrem Sonderpreis auszuzeichnen.

Weitere Eindrücke von unserem Tag in Berlin sind in den Foto-Impressionen (alle Fotos: startsocial e.V. / Thomas Effinger und privat) zu finden sowie auf youtube in der Videozusammenfassung https://youtu.be/cVogqNVdCEM

startsocial - Bundespreisverleihung am 20.06.2018 in Berlin

Wolfsträne e.V. gehört zur Bundesauswahl des startsocial-Wettbewerbs 2017/2018

Wir konnten es kaum fassen, als die Mail kam: "Liebes Wolfsträne-Team, herzlichen Glückwunsch! Sie haben die Jury und den Beirat überzeugt und sind in der startsocial-Bundesauswahl!"

Rund 300 soziale Initiativen hatten sich im 14. startsocial-Wettbewerb beworben. 100 von ihnen, darunter auch Wolfsträne e.V., erhielten ein Beratungsstipendium und wurden vier Monate lang von erfahrenen Fach- und Führungskräften in ihrer Weiterentwicklung unterstützt.

Anhand des erzielten Projektfortschritts sowie der Kriterien Wirksamkeit, Nachhaltigkeit, Übertragbarkeit und Effizienz haben unabhängige Juroren nun die 25 überzeugendsten Initiativen des Stipendiatenjahrgangs ausgewählt - auch Wolfsträne e.V. :-) 

Die Bundesauswahl wird am 20. Juni auf einer Preisverleihung im Bundeskanzleramt geehrt. Sieben von ihnen erwarten dort Geldpreise im Gesamtwert von 35.000 EUR. Bundeskanzlerin Angela Merkel stiftet als Schirmherrin von startsocial einen Sonderpreis, den sie vor Ort persönlich überreichen wird. Wir sind schon so gespannt, ob Wolfsträne e.V. mit einem Geldpreis ausgezeichnet wird...

#25xEHREnamt

https://startsocial.de/aktuelles/2018-04/14-startsocial-wettbewerb-die-bundesauswahl-steht-fest

Unsere ehrenamtlichen Trauerbegleiter - die Säule für den Erfolg von Wolfsträne e.V.

Nach nunmehr einem Jahr des Bestehens von Wolfsträne e.V. hat sich der Verein bereits fest in Leipzig etabliert. Die stetig steigenden Anfragen von betroffenen Familien, Beratungsstellen und anderen Institutionen zeigt, wie wichtig und notwendig es ist, professionelle Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche anzubieten.

Das für die Familien kostenfreie Angebot ist nur dauerhaft realisierbar, weil unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter/Innen mit ganz viel Herzblut, Engagement und Verständnis für die Kinder und Jugendlichen da sind und ihnen so eine wichtige Stütze in einer so schwierigen Zeit sind.

Uns freut daher umso mehr, dass sich neben Betroffenen auch regelmäßig Interessierte bei uns melden, die sich eine Mitarbeit bei Wolfsträne e.V. vorstellen können und wir so eine stetig wachsende Gruppe werden.

Wolfsträne e.V. ist startsocial-Stipendiat

Was für eine aufregende Zeit! Unseren tollen Erfolg bei der Aktion "Du und dein Verein" noch gar nicht richtig realisiert, startete gestern das nächste spannende Projekt: Wolfsträne e.V. gehört zu den bundesweit 100 Stipendiaten im Rahmen von startsocial der Wettbewerbsrunde 2017/2018!

startsocial ist ein deutschlandweiter Wettbewerb zur Förderung des ehrenamtlichen sozialen Engagements und steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Unter dem Motto „Hilfe für Helfer“ unterstützt startsocial soziale Initiativen durch viermonatige Beratungsstipendien.

Und wir haben mit „Wolfsträne e.V.“ eines der begehrten Stipendien gewonnen und werden in den kommenden Monaten von zwei erfahrenen Mentoren aus der freien Wirtschaft bei der Etablierung und Weiterentwicklung unseres Vereins begleitet. Auf einer feierlichen Preisverleihung in Berlin werden im Frühjahr 2018 dann die 25 überzeugendsten Initiativen, darunter auch sieben Geldpreisträger, ausgezeichnet. Unser Ehrgeiz ist geweckt :-)

 

Unser Feuer-Ritual - Oktober 2017

Abschiede begleiten uns ein Leben lang.
Wir haben nur verlernt, ihre Stimmen zu hören und haben gelernt, unsere Augen zu verschließen.
Wir sehen nicht, dass jeder Übergang in eine neue Jahreszeit ein Tanz von Leben und Tod ist. Wir sehen nicht, dass die Knospen - die uns im Frühling so verzücken - in weiterer Folge zu Blättern und Blüten werden, Samen und Früchte geben, welk werden und dann sterben.
Wir sehen nicht, dass der Übergang vom Kindergarten in die Schule ein Sterben ist, um einen neuen Zyklus zu beginnen, einen neuen Tanz von Leben und Tod.
Rituale unterstützen uns dabei, diese wichtigen Übergänge und Abschiede in unserem Leben bewusst zu erfahren, sie zu würdigen und liebevoll zu verabschieden.
Das Element des Feuers symbolisiert einerseits das Leben und die Reinheit, besitzt aber auch die Kraft der Zerstörung. Das Licht des Feuers steht für Umwandlung, Reinigung, Macht. Das Feuer erwärmt, erhellt, reinigt, verwandelt, vernichtet.
Wir haben uns dies zum Nutzen gemacht und mit 49 Personen ein Feuer-Ritual durchgeführt um liebe, verstorbene Menschen besser loslassen und verabschieden zu können.
Es war sehr berührend und schön zu sehen, wie sich so viele, doch meist untereinander fremde Menschen, auf diese Erfahrung eingelassen haben.
Herzlichen Dank an alle Teilnehmer, Mitglieder, Freunde und Helfer, die trotz ununterbrochenem Regen, diesen Tag so schön gemacht haben.

Das Video zum Feuer-Ritual

Mit dem Bulli nach Riesa ins Kinderland - August 2017

Sonntag, den 20.08.2017, haben wir einen wunderschönen Tag verbringen und unseren Gewinn einlösen dürfen - den Bulli-Taxi-Ausflug.
Mit dem Zug ging es von Leipzig nach Torgau. Dort wurden wir bereits von Christian, Steffen und den 2 Bullis empfangen. Die 4 wurden auch gleich von uns in Beschlag genommen und ins Herz geschlossen. Auf der Fahrt nach Riesa haben wir unseren Fahrern Löcher in den Bauch gefragt und wissen nun alles über Bullis. In Riesa angekommen ging es ohne Umwege ins Kinderland. 3 Stunden toben, spielen, klettern, rutschen und eine Menge Spaß für uns alle. Durchgeschwitzt und völlig aufgedreht ging es wieder mit den Bullis zurück nach Torgau. Zur Abkühlung gab es noch für jeden ein Eis und dann mussten wir uns schweren Herzens von Christian, Steffen und den Bullis trennen.
Müde aber sehr glücklich kamen wir am Abend wieder in Leipzig an. Und alle waren sich einig, dass war nicht der letzte Bulli-Ausflug.
Wir danken von Herzen dem Bulli-Taxi aus Torgau, dem MDV und dem Kinderland Riesa für diesen tollen Erlebnistag und die vielen lachenden Gesichter.

  • Spenden

    Wir freuen uns über Ihre Spende